Ihre Meinung: Natriumdampflampen vs. LED-Lampen

Lampen Natriumdampflampen vs. LED-Lampen: Diese Frage hat jeder Indoor-Cannabis-Grower sich schon einmal gestellt – und meist mehr als einmal! Damit etwas Licht auf diese mitunter schwierige Entscheidung fällt, haben wir verschiedene Kommentare gesammelt und eine Twitter-Umfrage durchgeführt. Und was ist Ihre Meinung? Erzählen Sie es uns in Ihrem Kommentar.

Ihre Meinung:Natriumdampflampen vs. LED-LampenUnsere Serie „Ihre Meinung“ wird mit einer Übersicht zu den Meinungen über Natriumdampflampen im Vergleich zu Lampen mit lichtemittierenden Dioden (LEDs) fortgesetzt. Die Diskussion darüber, welches Beleuchtungssystem zu besseren Ergebnissen führt, findet sich auf so gut wie allen Cannabis-Foren. Es gibt keine eindeutige Ja- oder Nein-Antwort, da viele Grower unterschiedliche Systeme verwenden, bis hin zur Kombination der beiden Beleuchtungstypen in verschiedenen Stadien des Grows.

Die Frage nach Natriumdampflampen vs. LED-Lampen hängt schließlich auch von dem Kontinent ab, auf dem Sie leben. In Europa ist Strom teurer als in den USA. Deshalb neigen Grower in den USA zur Verwendung von Leuchtkörpernbis unter 1000 Watt, während ihre europäischen Kollegen sich auf Lampen mit 600 oder sogar nur 400 Watt beschränken.

Unser Experte Seshata hat diesengut recherchierten, die verschiedenen Beleuchtungssysteme für den Cannabisanbau sorgfältig untersuchenden Artikel für alle geschrieben, die mehr über ihre Optionen erfahren möchten.

Außerdem haben wir Kommentare aus verschiedenen Foren im gesamten Internet zusammen getragen und eine kurze Twitter-Meinungsumfrage gemacht, um ein paar aktuelle Meinungen zum Thema Natriumdampflampen vs. LEDs zu erhalten. Und natürlich haben wir auch nach den Gründen gefragt, die Ihre persönliche Wahl beeinflussen können. Die Ergebnisse sind in dieser übersichtlichen Infografik zusammengefasst. Der vollständige Text folgt.

Infografik der Ergebnisse unserer Twitter-Umfrage Natriumdampflampen vs. LEDs

Infografik der Ergebnisse unserer Twitter-Umfrage Infografik der Ergebnisse unserer Twitter-Umfrage

 

Kommentar von Henry auf Plantozoid.com (x):

„Qualitäts-LEDs haben eine höhere Leistung als Natriumdampflampen, dem stimme ich zu. Aber weil es so viele Lampen von schlechter Qualität gibt, die nicht leisten, was die Werbung verspricht, haben sie einen schlechten Ruf. Ferner gibt es so etwas wie eine Lernkurve bei der Umstellung auf LEDs. Ich glaube, viele Grower erzielen bei ihrer ersten Kultur mit LEDs nicht die erwarteten Ergebnisse und kommen vorschnell zu dem Schluss, dass es mit LEDs eben nicht geht.“

Kommentar von Mark auf Plantozoid.com (x):

„Eine Natriumdampflampe produziert energiereiche Photonen mit kürzerer Wellenlänge, die für die Pflanzen kleiner erscheinen und deshalb tiefer ins Gewebe eindringen. Deshalb wird mehr Energie aufgefangen. Eine LED produziert energiearme Photonen mit größerer Wellenlänge. Dadurch erscheinen die Photonen für die Pflanze größer, und es wird weniger Energie aufgefangen. Dies wurde in vielen Tests immer wieder nachgewiesen.

Die Verwendung von LEDs in der Wachstumsphase erzeugt ein höheres Calyx zu Blatt-Verhältnis und verringert die Ausbreitung von Nodien. Auf diese Weise erhalten wir gedrungene Pflanzen, die sich bestens für das Fimming oder das Screen of Green-Verfahren eignen. Aber für die Einleitung der Blütephase werden die 1000 W-Natriumdampflampen IMMER besser sein als alle LEDs, die es jetzt oder in Zukunft geben wird!!!! PUNKT. Und außerdem : Wenn Sie CO2-Injektionen zusammen mit LEDs verwenden, können Sie damit eigentlich gleich aufhören. Denn Ihre Pflanzen können NUR dann von bis zu 1300 ppm CO2 profitieren, wenn dass Licht sehr hell UND sehr heiß ist.

Denken Sie eine Sekunde an Hitze. … Was ist das? Infrarotstrahlung. Und die besteht aus was? Aus Infrarot-Photonen. Die von Natriumdampflampen produzierte Hitze wird also von den Pflanzen als massive Flut von Photonen im Infrarotspektrum wahrgenommen. Die Pflanzen möchten alle diese Extra-Photonen auffangen, benötigen aber CO2 für diesen Teil des ATP-Zyklus. Diesen Zusatzertrag können Sie nicht mit LEDs bekommen. Hören Sie einfach mit dem CO2 auf, denn es bringt nichts, oder wechseln Sie für die Blütephase zu Natriumdampflampen, wenn das möglich ist.“

Kommentar von COorganics auf 420magazine.com (x):

„Ich würde in meiner besonderen Situation nie von Natriumdampflampen auf LEDs umstellen. Dann müsste ich noch mehr Hitze zuführen, was einen ganz schönen Energieverbrauch bedeutet. Nach meiner beschränkten Erfahrung scheinen LEDs eine tolle Technologie für wärmere Klimazonen (wo man weniger Wärme braucht) zu sein und auch weniger Energie zu verbrauchen, was ein Vorzug wäre.“

Kommentar von PlatinumLED auf 420magazine.com (x):

„Das ist wieder ein Beispiel, dass man die Leistung während der Wachstumsphase und die Lichtintensität von LED-Pflanzenlampen nicht mit ihrem Verbrauch in Watt gleichsetzen kann. Diese Lampen arbeiten mit Treibern und Dioden, und zwar mit  vielen unterschiedlichen Graden und Typen von Treibern und Dioden.

Sie müssen auf die individuelle Lampe schauen, die von ihr emittierte Spektralstrahlung und die gesamte fotosynthetisch aktive Strahlung im Vergleich zu der verbrauchten Leistung in Watt. Es gibt zwischen den verschiedenen Lampen einen GROSSEN Unterschied bei der Qualität und der Strahlungsemission. Sie bekommen also das, wofür Sie zahlen, und mehr oder weniger davon, und natürlich auch umgekehrt. Das Geld, das Sie bei billigeren Lampen einsparen, kommt Sie auf kurze und lange Sicht teuer zu stehen, da die Erntemenge stark abnimmt, der Energieverbrauch steigt, die Temperatur an der Raumdecke steigt, es Sicherheitsprobleme gibt usw. usw.“

Die Ergebnisse unserer Twitter-Umfrage ‚Natriumdampflampen vs. LED-Lampen‘:

  1. Haben Sie schon einmal mit LED-Lampen einen Grow durchgeführt?
    ja – 36%
    nein – 39%
    nein, aber ich möchte – 21%
    nein, und ich möchte nicht – 4%
  2. Haben Sie schon einmal mit Natriumdampflampen einen Grow durchgeführt?
    ja – 73%
    nein – 18%
    nein, aber ich möchte – 5%
    nein, und ich möchte nicht – 4%
  3. Haben Sie schon einmal mit einer Kombination von LEDs und Natriumdampflampen einen Grow durchgeführt?
    ja – 11%
    nein – 74%
    nein, aber ich möchte – 11%
    Nein, und ich möchte nicht – 4%
  1. Waren Sie mit den Ergebnissen bei LEDs zufrieden? 
    ja, sehr – 43%
    ja – 21%
    ja, aber es hätte besser sein können – 21%
    nein – 15%
  2. Waren Sie mit den Ergebnissen bei Natriumdampflampen zufrieden? 
    ja, sehr – 32%
    ja – 32%
    ja, aber es hätte besser sein können – 21%
    nein – 15%
  3. Wenn Sie ein neues Beleuchtungssystem anschaffen, welcher Faktor ist für Sie am wichtigsten? 
    Erntemenge  – 40%
    Kosten – 20%
    Stromverbrauch – 25%
    sonstiges – 15%
  4. Wenn Sie ein neues Beleuchtungssystem anschaffen, welcher Faktor ist für Sie am wenigsten wichtig? 
    Erntemenge – 22%
    Kosten – 11%
    Stromverbrauch – 50%
    sonstiges – 17%
  5. Wenn LEDs genauso viel wie Natriumdampflampen kosten würden, würden Sie sich dann für LEDs entscheiden? 
    ja – 68%
    nein – 23%
    weiß nicht – 9%

Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Gerne können Sie uns Ihre persönliche Meinung unten in den Kommentaren mitteilen. Natriumdampflampen oder LEDs – was meinen Sie?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur Werkzeugleiste springen